COVID-19

Schrittweise Wiedereröffnung der Kletterhallen

Gute Nachrichten! Seit Montag, dem 11. Mai, sind die Kletterzentren von Grimper.ch wieder geöffnet. Diese Wiedereröffnung ist jedoch an sehr strenge Auflagen der Gesundheitsbehörden geknüpft. Einige Dienstleistungen sind daher begrenzt. Wir danken Ihnen im Voraus für Ihr Verständnis.

Mehr lesen

 

Alle Kletterkurse sind momentan annulliert.

Ich habe mich für einen Kletterkurs eingeschrieben. Ist dieser annulliert? Kann ich mich bereits für einen Ersatzkurs einschreiben?
Alle Kurse sind annulliert. Die angemeldeten Personen werden per E-Mail über die Ersatzkurse/Vergütungen informiert.

Mietmaterial

Es ist nicht möglich Seile zu mieten. Die Fasern vertragen die Desinfektionsmittel nicht. Wir gewähren einen Rabatt von 10% auf den Kauf dieser Ausrüstung.

Bevor Sie unsere Kletterzentren besuchen, lesen Sie bitte alle nachstehenden Regeln und Empfehlungen. Sie sind Teil des Schutzkonzepts für den Betrieb von Kletterhallen während des Covid-19, welche der Dachverband der Kletterhallen (IGKA) in Zusammenarbeit mit dem Schweizerischen Alpen-Club herausgegeben hat. Diese wurden vom BAG (Bundesamt für Gesundheit) und vom BASPO (Bundesamt für Sport) bestätigt. Sie zielen darauf ab, die Infrastruktur für das Klettern sicher zu machen, aber auch den Mitarbeitern zu ermöglichen, unter den bestmöglichen Bedingungen zu arbeiten. Das vollständige Dokument finden Sie hier..

 

Wir wünschen Ihnen einen guten Wiedereinstieg

 

Verhaltensregeln (unter Vorbehalt künftiger Änderungen durch das BAG)

Besondere Regeln für das Klettern:

  1. Ziehen Sie sich zu Hause um und kommen Sie trainingsbereit in der Kletterhalle an.
    Die Umkleidekabinen und Duschräume bleiben gemäss den Empfehlungen des BAG bis auf weiteres geschlossen.
  2. Halten Sie einen Abstand von 2 Metern zu anderen Personen ein. (Ausnahme für das Sichern und den Partnercheck, gemäss dem vom BAG genehmigten Konzept).
  3. Verwenden Sie vor und nach jeder Kletterroute oder Boulder eine Desinfektionslösung oder flüssiges Magnesia auf Alkoholbasis.
    Nehmen Sie Ihre eigenen Desinfektionsmittel an die Routeneinstiege mit, um ein Hin- und Herlaufen in der Kletterhalle zu vermeiden.
  4. Lassen Sie immer eine Kletterlinie frei zwischen Ihnen und dem nächsten Kletterer (Linie von Expresscchlingen oder ein Fixseil).
    Beim Bouldern ist darauf zu achten, dass sich nicht mehr als 5 Personen gleichzeitig in definierten Zonen am Boden aufhalten.
  5. Versammeln Sie sich nicht in Gruppen von mehr als 5 Personen am Wandfuss, in den Ruhezonen oder in den Durchgangsbereichen.
  6. Achten Sie besonders auf alle allgemeinen IGKA-Sicherheitsempfehlungen.
    Grimper en sécurité
  7. Um den Anforderungen gerecht zu werden, füllen Sie bitte vor jedem Besuch das Covid-19-spezifische Formular aus und geben Sie es an der Rezeption ab. Damit verpflichten Sie sich, die oben genannten Verhaltensregeln einzuhalten. Um im Empfangsbereich Zeit zu sparen, laden wir Sie ein, es auszudrucken und zu Hause auszufüllen.
    Téléchargez-le ici

In den Kletterhallen gelten alle vom BAG herausgegebenen allgemeinen Verhaltensregeln.
BAG Webseite

Selon le concept validé par l’OFSP la salle d’escalade d’Echandens peut accueillir 172 personnes simultanément. Pour votre confort nous limitons ce nombre à 130 afin que vous ayez suffisamment de voies disponibles pour garder les distances de sécurité (voir ci-dessus). De la même manière, la capacité de notre centre de Givisiez passe de 112 à 68 et celui de Villeneuve de 264 à 130.

 

Pour la salle de bloc de Fribourg (Le Hangar) la capacité passe de 119 à 70.  Un concept de zonage a été mis en place selon les recommandations de la CIME : 14 zones (10 zones de bloc, 1 zone d’entraînement, 1 espace enfants, 2 zones de repos) sont définies dans la salle et reliées par une zone de circulation. Dans chacune de ces zones, au maximum 5 grimpeurs peuvent se trouver simultanément. 

 


Zu Ihrer Sicherheit verfügt jedes unserer Kletterzentren über eine begrenzte Kapazität für das gleichzeitige Klettern, nach einem vom BAG validierten Konzept, das entsprechend den Räumlichkeiten für Ihren Komfort angepasst ist. Diese Kapazitäten bleiben für die Saison ausreichend, so dass kein Registrierungssystem erforderlich ist. Wir empfehlen Ihnen, die Echtzeitbelegung der Räume in Bezug auf die maximale Belegungsrate zu konsultieren, um nicht warten zu müssen, bevor Sie eintreten können.

Weiterlesen

Echandens

< 10%

Fribourg

< 10%

Givisiez

< 10%

Villeneuve

< 10%

Navigation

soziales Netzwerk

Sprache